Dienstag, 23. Februar 2016

pull*ee:



Indoor Fotos machen, darin bin ich ja nicht gut, das schreib ich ja immer wieder. Ich besitze ja keine (richtigen) Strahler oder so. Dieses Mal habe ich mir aus der Werkstatt von meinem Mann den Strahler geklaut.



Und siehe das, es ist mir ganz gut gelungen.
Okay ich muss zugeben Lightromm ist auch eine unglaublich Hilfe, ich habe mittlerweile ganz gut Preset, welche auch nur bestimmte Teile der Bildes erhellen, dann muss ich es nicht selber machen. 



Genäht habe ich hier übrigens den "Pull*ee" von "nipnaps".Ich habe weiter Reste von meine PPJ Stoff verarbeitet. Irgendwie hab ich beim zuschneiden Mist gebaut und die Schultern habe nicht gepasst, das konnte ich dank der Passen retten.



Ihr wisst ja (oder auch nicht) ich arbeite zu 99% nur mit eine farbiger Bündchenware, das ist einfach einfacher, aber bei diesem Pulli sollte es mal nicht so sein.
Ich liebe ja diese Bündchen. Das Rose-Pink-Rot-Orange-Gelb sieht einfach klasse aus, aber zum annähen ist es es schlimm. Ich mag es nämlich gar nicht, wenn man mit gestreiften Bündchen arbeite schräg angenäht wird.
Es war wirklich eine Fleissarbeit dieses so gut wie möglich an die Ausschnitt, Ärmel und Saum anzunähen.



Passend zum Bündchen habe ich auch die Farben des Stickbildes ausgesucht. Ich bin ganz stolz auf mich, diese Mal hat es besser geklappt mit dem Sticken.



Ich mag den Pull*ee sehr gerne, da er sich einfach und schnell nähen lässt und zur Zeit habe ich kaum Zeit mehr für Grosse Projekte, es macht mich traurige.
Die Kinder brauchen mich einfach mehr als sonst und ja da muss ich eben kürzer treten, aber das wird schon wieder.



Vorstellen möchte ich meinen Pull*ee bei "Kiddikram""Creadienstag""Handmade on tuesday""Dienstagsdinge" und "Meitlisache".



 +++dieser Post enthält Werbung+++

Kommentare: