Freitag, 18. April 2014

old school eierfärben:



Ich muss gestehen, ich bin ja nicht so der Osterfan, eigentlich schon immer. Ich weiss noch wie ich als kleines Kind so nen richtig tollen und auch grossen Osterhasen aus Schocki bekommen habe, oh war ist glücklich. Ich stellte ihn ans Fenster, damit er seine Artgenossen besser sehen konnte. Als ich am Abend bzw. späteren Nachmittag wieder nach ihm schaute, war er zu eine fiesen Klumpen Schocki zusammen geschmolzen :O
Das war's dann mit Ostern bei mir.

Diesen Karfreitag waren wir bei meinen Schwiegereltern zum Mittag eingeladen und anschliessend wollte meine Schwiegermutter Eier färben.

Das Besondere war, sie hat das so richtig "OLD SCHOOL" gemacht, das ist echt mega cool!!!

Dafür brach man nicht viel:


- Eier (ist ja klar :D)
- Zwiebelschalen (kann man um Ostern herum problemlos kaufen)
- Seidenstrümpfe
- Kräuter, Blümchen und Grashalme aus dem Garten 
- Wasser 
- ne Schere
- Bindfaden
- und Geduld (da hat es bei mir etwas gefehlt...)






Das ganze war so (eigentlich) easy. Hier in meinem Fall war es ein Löwenzahnblüte, welche ich auf das Ei kam, Seidenstumpfhose drüber gestülpt, fest zuziehen und zuschnüren.
Fertig!




Dan kam das ganze für 10min (ich wollte eben harte Eier) in kochendes Wasser, in welchen auch die Zwiebelschalen waren.



Danach musste ich sie nur noch rausholen. Mensch war das eine "gesuche" unter den ganzen Zwiebelschalen :D
Abkühlen lassen, auspacken, waschen und staunen! 





Ich muss sagen ich bin hin und weg von dem Ergebnis!!!!




Und so kam es, dass ich dass erste mal in meinem Leben ein Osternest gemacht habe!




Kommentare:

  1. Dir und deiner Familie auch schöne Feiertage!
    Die Eier sind wunderschön!
    GGLG Caty

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dein Kommentar! :) aber ich muss sagen, deine Eier sehen auch fantastisch aus! Die können da eindeutig mithalten! :D
    Sieht auf jeden Fall super interessant aus *_*

    AntwortenLöschen