Mittwoch, 5. Februar 2014

monsterliebe:



Ich hab schon seid einiger Zeit eine Schwäche für Monster. Angefangen hat es mit Bilder von dem Künstler "Johan Potma" welche meine grosse Sis aus Berlin mitgebracht - nein eigentlich noch früher - als sie in Südamerika war bracht sie mir mein erstes Monsterlein mit. Es war eine "shwe shwe poppi". Schau euch auf jeden Fall den Link an, ich finde das nämlich eine echt tolle Sache!!!

Die Bilder von Johan Potma hängen jetzt in Muckelis Zimmer über den Wickeltisch und dem Bettchen.





Ach ja in unserem Auto hängt schon seid einiger Zeit die Clip-On OX von "Ugly Doll". Jeder der Doll kann was und das steht bei der OX dabei:


"OX, was ist denn für ein Name? Nein, nicht wie der Ochse... schau dir mal seine Augen an, er hat ein Auge auf und ein Auge zu - OX eben! Ein guter Zuhörer ist er nicht, aber dafür kann er dich mit seinen großen Ohren umarmen und andere tolle Sachen machen. Ox ist ein Zauberer, sein bester Trick ist deine Sachen zu seinen zu machen. Wedgehead, sein bester Freund nennt das klauen, aber Ox will sich doch nur deine Sachen für ein paar hunderttausend Jahre ausleihen. Er verspricht aber alles zurückzugeben, sobald er damit fertig ist!"


(Quelle: UGLYDOLL Germany)


Super süss sind auch die "Nici Monster", für Muckelie habe ich mal die "UHI" und noch so ein kleine Grünes...

Irgendwann werde ich mir auch eine "Sorgenfresser Puppe" kaufen, die sind einfach super herzig <3


Vor einigen Tagen bzw Wochen bin ich auf diene Blog gelandet "Franzilla lernt nähen" und diese hat dieses goldige SNUUFIE-MONSTER genäht.

Bei DaWanda gibt es sogar ein Do-IT-Youself -> "Snuufie Monster".

Jetzt da ich wieder nähen kann, musste ich gleich dieses Monster machen.
Dieses Mal habe ich zu ersten Mal nur mit Stoffresten gearbeitet, als gab es ein Recycle-Monster.




Der violette Stoff ist von einem alten Ikea Kissen und die Aufnäher Reste von den Patchwork Kissen und dem Mäppchen.



Ich bin erstaunt wie einfach es war die Stoffkreise aufzunähen...


...auch bei den Augen hatte ich kaum Probleme, wohl z.B. die Pupillen recht kleine waren.
Das weisse von den Augen ist übrigens von einer altem Tischtuch und das schwarz der Pupillen kommt von einer aussortierten Jeans meines Schwagers.


Mein süsses Grinse-Monster!


Das Zusammennähen war recht einfach, nur mit dem Wende hatte ich mal wieder Probleme. Einmal mehr musste die Häkelnadel helfen und eine Sticknadel.



Zum stopfen habe ich wieder die "Burda Style Füllwatte" genommen, die ist wirklich top.



Leider hat "Es" trotz vorsichtigen Stopfen ein par Falten an den Armen bekommen, ich glaube ich hab ein zu kleines Schnittmuster genommen.


Muckelie konnte ich (wieder einmal) nicht wirklich von ihrem neuen Monster begeistern, aber als Trotz Kissen taugt es schonmal.




Kommentare:

  1. Ohaa, die sind mega knuffig! Was du immer für tolle Dinge nähst, meine Liebe!
    Das zweite ist auch voll goldig. Ich finde Monster sind eh eine tolle Sache, da kann man richtig herrlich kreativ werden. :)

    AntwortenLöschen