Montag, 5. Mai 2014

red velvet cake pops:



So ich habe mich wieder einmal getraut, ich habe mich mit Hilfe einer Freundin nochmals in Cakepops versucht.
Zur Zeit bin ich ganz verliebt in "Red Velvet" und darum sollten meine Cake Pops auch solche werden.



Zutaten:


- 250 g Mehl
- 130 g Zucker
- 100 g Butter (Zimmertemperatur)
- Kokosnussfett
- 2 TL Backpulver
- 2 Eier
- 1/2 TL Kakaopulver
- 1/8 l Milch
- 3 Päckchen Vanillezucker
- eine Prise Salz
- rote Lebensmittelfarbe


- 3 EL Rum
50 g Frischkäse
- weiße Kuvertüre und oder Candy Melts
- Rose Zucker etc. zu verzieren
- Cake Pops Stiele




Zuerst wird Butter, Zucker, Vanillezucker und das Salz zusammen schaumig geschlagen. Wenn die Masse schön hell ist kommen die Eier dazu. Anschliessend kommt Mehl, Kakao und das Backpulver, welches zuvor schon zusammen gemischt wurde, dazu.
Jetzt wird die Milch und die Lebensmittelfarbe je nach Bedarf beigefügt.



Ich habe mir rote Lebensmittelfarbe aus der Drogerie besorgt und 3 Fläschchen unter die Teigmasse gemischt, damit ich einen schönen Farbeffekte habe.



Der Teig nach einem Fläschchen....



...der Teig nach 3 Fläschchen.



Natürlich musste Muckelie auch von der Lebensmittelfarbe probieren, ich konnte sie ihr aber noch rechtzeitig wegnehmen :D



Ich habe den Kuchen in eine Kuchenform gefüllt und diesen dann für mindestens 1h im Backofen für ca. 200° backen lassen. Danach hiess es erst mal ab in den Tiefgefrierer.



Hab den Kuchen mind. eine halbe Stund im Tiefgefrierer gelassen. Anschliessend zerbröselte ich ihn und gab den Frischkäse, sowie den Rum dazu. Dann heisst es "matschen".



Was schwieriger war, war das Formen der Bällchen, die wollten mir doch immer wieder zerbrechen.




Als Glasur hab ich mich dann für die Candy Melts entschieden, die lassen sich einfacher schmelzen und es verklumpt nicht so schnell.


Jetzt kam der kniffelige Teil des ganzen Spasses. Die Cake Pops wollen mit der Glasur bezogen werden.
Es hatte einige Zeit gedauert, bis wir die richtige Konsistenz von den Candy Melts in Kombination mit dem Kokosnussfett und der Temperatur raus hatten. War das erst einmal geschafft, machte es richtig Spass.

  
Aber am Ende mit viel, viel Geduld haben wir es dann doch noch geschafft und das Ergebnis lässt sich zeigen!






Kommentare:

  1. Die sehen richtig gut aus und ich würde es gerne auch mal machen. Aber leider bin ich beim Basteln von Cakepops immer kurz davor, dem Wahnsinn anheim zu fallen oder einen mordsmäßigen Schreikrampf zu bekommen. Mir fallen die blöden Dinger dann beim Garnieren immer von den Stielen und dann packt mich die Wut und ich schmeiße das ganze Zeug weg. Aber jeder der das kann, hat meine uneingeschränkte Bewunderung!
    LG
    Salvia von Liebstöckelschuh

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Salvia ich fluche auch jedes mal wie doof, aber Übung mach den Meister :D Ich hab ne ganz tolle Seite gefunden http://www.cake-pops.de/Erste-Hilfe-fuer-Cakepops-Notfaelle,c8400.htm die hat mir sehr geholfen.

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Toll!! Und richtig schön rot geworden!!

    Liebe Grüsse Linda

    AntwortenLöschen