Mittwoch, 22. Januar 2014

das mäppchen:



Am letzen Samstag fing meine Zweitausbildung zur Spielgruppenleiterin an. Ich habe zwar Grafik - Design studiert, was auch echt ne tolle Sache ist. Recht schnell habe ich aber gemerkt, dass ich im Sozialen eher zu Hause bin. Doch leider ist es nicht wirklich möglich mit einem Kleinkind ein Studium zu machen, darum versuche ich es auf Umwegen.
Die Ausbildung ist immer 1-2 mal die Woche und ab und zu am Wochenende (Samstag&Sonntag), was für mich und Muckelie wirklich super ist. Das ganze dauert ein Jahr und auch das passt mir recht gut, ich werde versuchen mich immer weiterzubilden, bis ich da bin wo ich hin will.
Na ja auf jeden Fall bin ich den letzten 3 Tage nun in dieser "Schule" gesessen und musste mir zum ersten mal seid langen wieder ein "Schultasche" packen, ein wirklich komisches Gefühl...
Zu so einer "Schultasche" gehört natürlich auch ein "Schulmäppchen". Irgendwie besitze ich nicht wirklich ein schönen und so habe ich beschlossen, ich muss eines für mich nähen.
Vorgestern Abend hab ich dann das Internet etwas unsicher gemacht und ein paar wirklich tolle Ideen gefunden unter andern von "frieda's REtroGALerie", "sew4home", und natürlich "Hamburger Liebe". Schlussendlich bin ich aber zu dem Entschluss gekommen Frei Schnauze was zu nähen, ich muss ja nicht immer wie die andern oder ?!



Für Stoffe hatte ich mich recht schnell entschieden, ich hatte vor einiger Zeit die wunderschönen Blumenkordsamtstoff gefunden (leider nur als Reststück) und dieser sollte es sein. 


Dann konnte auch endlich dieses sehr breite (gehäkelt oder geklöppelte) Zierband zum Einsatz kommen.



Ich wollte unbedingt ne HandyTasche vorne drauf haben, ich finde das ne echt coole Idee :D



Ich hab dann in zwei Etappen gearbeitet und in der zweiten den Plan der ersten (wohl ich schon genäht hatte) über den Haufen geworfen. Z.B. wollte ich doch links und recht ein Stoff mehr haben, damit das Mäppchen grösser. 
Am Ende musste ich den Resverschluss min 3 mal einnähen, weil ich nie wusste wie ich es jetzt machen sollte



Auch sehr mühsam war das Zusammennähen der einzelnen Teile, da ich immer wieder ungewollte Falten hatte.

-> Ich sollte mir wirklich zuerst einen genauen Plan machen!!!!


Aber am Ende hab ich es doch geschafft!



Ich muss gestehen, das Mäppchen sieht eher aus wie ein "Make Up Etui", als ein Schulmäppchen :D



Kommentare:

  1. Hallo!!!
    Danke, dass du meinen Blog auf blogzug besucht hast! Sonst hätte ich dich garnicht entdeckt. Dein Blog ist super!!! So schöne Fotos und selbst gemachte Dinge!

    Ganz liebe Grüße
    Vroni

    AntwortenLöschen
  2. Oh danke dir, das geht runter wie Butter. ich freu mich immer wieder auf's Neue, wenn jemand Freude an meinem Blog hat.

    Lg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ich habe gerade über die Brigitt-Mom-Blogs deine Seite gefunden. Ich selbst bin eine absolute Niete im Nähen, daher meine ehrliche Bewunderung für die hübschen Teile, die du so gestaltest! Besonders das Mäppchen trägt zufälligerweise meine Lieblingsfarben. Dann ist es eben ein Allrounder, den die Tochter morgens in der Schule benutzen und abends ihrer Mutter leihen kann :-)

    Sehr hübscher Blog, ich werde bestimmt öfter mal vorbeischauen!

    Viele Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt!

      Lg Susanne

      Löschen
  4. Also ich finde ja, dass auch ein Schulmäppchen verspielt und hübsch sein darf, statt ausschließlich funktionell :) mir gefällt es sehr gut und ich wünsche dir viel erfolg für deine zusatzausbildung!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen